Jedes Ei verrät, woher es kommt

Die gut sichtbare Kennzeichnung auf jedem Ei gibt auf einen Blick Aufschluss darüber, woher das Ei kommt.

Die erste Ziffer verrät das Haltungssystem, aus dem das Ei stammt. Dabei steht die 0 für ökologische Erzeugung, die Ziffer 1 für Freilandhaltung, die 2 für Boden- und die Ziffer 3 für Kleingruppenhaltung. 

Das darauf folgende Länderkürzel steht für das Herkunfts-
land des Eies. Finden Sie dort zum Beispiel ein DE, so handelt es sich um frische Eier aus Deutschland.

Mit der nach dem Länderkürzel folgenden Nummer kann der Betrieb identifiziert werden, sodass die Eier bei Bedarf bis in den Legehennenstall zurück verfolgt werden können.

Offene Deklaration für bewusste Kaufentscheidungen


Mit der Eierkennzeichnung wurde europaweit eine einheitliche Kennzeichnung im Sinne der Verbraucheraufklärung und des Verbraucherschutzes umgesetzt. Gekennzeichnete Eier bieten zum einen Sicherheit durch die kontrollierte Herkunft und Rückverfolgbarkeit und zum anderen mit einer einzigen Ziffer Klarheit in Sachen Haltungsform. Wenn der Ländercode „DE“ für Deutschland lautet, kann der Verbraucher sicher sein, das bei der Erzeugung die Aspekte des Tierverhaltens, der Tiergesundheit sowie des Verbraucher- und Umweltschutzes berücksichtigt wurden. 

Schließen